Infobereich!
 
Ihre aktuelle IP-Adresse: 54.80.148.252
Ihr Betriebssystem:
Symbian Mobile OS
Rechnername:
ec2-54-80-148-252.compute-1.amazonaws.com
Ihr Browser:
Unbekannt
Internet Anbieter:
Undefiniert
 
Valid XHTML 1.0 Transitional
CSS ist valide!

powered by getpos.de

Ihr befindet euch im Bereich: Erfahrungs Berichte

 

ErfahrungsBerichte von A bis Z !

Hir werden Erfahrungsberichte von A bis Z Veröffentlicht. Egal ob von Programmen, Internetanbietern, Elektrogeräten , Handys oder Computern, alles Intressante wird hier Veröffentlicht. Schickt mir bitte Ausführliche Berichte an die unten genannte Adresse,


Enlich Freenet

Endlich ist es soweit, der 13.07.2009 ist gekommen. Gegen 9.30 Uhr wurde mein Anschluss von der Telekom zu Freenet geschaltet. Da ich bei der Telekom gerade mal eine 2000er DSL Leitung hatte, mit nur knappen 140 Kbp/s Upload habe ich bei Freenet die 16000er DSL all inklusive Beantragt. Das die 16000 Kbp/s Down hier an meinem Standort nicht erreicht werden war von vornherein Abzusehen, dafür bin ich mit rund 4,5 Kilometern einfach zu weit weg vom nächsten Anschlussknoten und die Leitungen die hier Liegen sind einfach zu alt für volle Speed zu erhalten. Als ich meine neue Fritz Box 7170 fs in betrieb nahm klappte alles auf Anhieb ohne Probleme. Bis zum Nachmittag hatte Freenet es geschafft sage und schreibe 4600 Kbp/s Download und sagenhafte 865 Kbp/s Upload zur Verfügung zu stellen und dies bei einer Leitungsdämpfung von rund 34 db. Die Leitung Läuft stabiler denn je und auch die Internet Telefonie hat eine Top Qualität. Wenn man bedenkt das die Telekom nur knapp 1600 Kbp/s Download und den geringen Upload Bereitstellen konnte ist dies eine Reife Leistung. Am 14.07.2009 Rif mich ein Techniker von Freenet an, und Teilte mir mit das er in ungefähr einer stunde am Anschlussterminal sei, da er noch etwas aus der Leitung Kitzeln will. Gut einen Versuch ist es wert. Er hatte die Leitung auf knappe 12000 Kbp/s hochgedrückt, was im Download bereich auch noch stabil lief, jedoch beim Upload brach die Leitung dann ständig zusammen. Also gingen wir in 2000er schritten zurück bis auch der Upload Stabil war. Somit habe ich jetzt Absolut Stabile 4550 Kbp/s Download und sehr Stabile 855 Kbp/s Upload. Sehen wir mal was die Zukunft an Zuverlässigkeit und Stabilität bringt.

Das Ende kommt immer näher

Die Letzte Runde mit der Telekom ist eingeläutet. Da es immer wieder zu kleineren ausfällen mit der Telekom kam, schrieb ich anfang 2009 eine E-Mail an das Service Center der Telekom AG mit der bitte, ob es möglich sei, gegen Zahlung der offenen Grundgebühren bis zum Vertragslaufzeit Ende also rund 5 Monate sie mich dann vorzeitig aus dem Vertrag lassen würden. Es Vergingen rund 3 Wochen und es kam keine Antwort. Nach nochmaligem Schreiben bekam ich eine Mail zurück, das sich jemand aus der Oberen Etage Telefonisch mit mir in Verbindung setze, da ich ja ständig diese Probleme mit der Leitung hätte damit wir eine Lösung finden um den Vertrag zu beenden. Zwischenzeitlich Beantragte ich eine Leitung bei Freenet all Inklusive. Am 16. Februar 2009 kam der Anruf des Telekom Mitarbeiters der sich auch sehr Vielversprechend anhörte. Er könne innerhalb der Nächsten stunde am gleichen tag die Telefonleitung incl. DSL abschalten und der Vertrag sei damit ohne kosten für mich Erledigt! Erst mal ein schock. Woher bekomme ich so schnell eine neue Leitung Geschaltet somal von Freenet noch kein Schalttermin Vorlag. Ich vereinbarte mit dem Telekom Mitarbeiter, das er einen Vermerk in den Computer mache das wenn eine Anfrage von einem anderen Anbieter komme, der schalt Termin so schnell wie möglich gesetzt würde. Voller Erwartung auf ein Schreiben von Freenet für den schalt Termin kam rund 2 Wochen Später ein Schreiben indem stand das der 13.07.2009 als schalttermin angesetzt sei. Super dieser Tag ist genau der tag an dem mein Telekom Vertrag sowieso Auslief. Nach einem Telefonat mit Dem o.g. Telekom Mitarbeiter wurde mir dann gesagt, das könne Passieren da nicht alle Mitarbeiter in der Vertragsabteilung die liste der Einträge im Kundenverzeichnis lesen würden. Ich solle Freenet die Telefonnummer des Telekom Mitarbeiters geben das Freenet sich Direkt mit der Telekom in Verbindung setzt um einen schnelleren Termin zu Vereinbaren. Also direkt bei Freenet angerufen die mir dann sagten das dies eine Masche der Telekom sei da diese ganz genau wüssten, das wenn ein Termin Bereits vergeben sei, es nicht möglich ist diesen nachträglich zu ändern. Das hat die Telekom ja wieder geschickt eingefädelt. Aber sei’s drum, jetzt ist bald der 13.07.2009 und nun wird nichts mehr in dieser hinsicht unternommen.

Wieder Probleme mit der Telekom

So und jetzt geht’s in die nächste runde mit der Telekom. Am 12.03.2008 ist urplötzlich und ohne jegliche vorwarnung unsere Internet Leitung zusammen gebrochen. Nach mehreren Messungen kam immer das selbe Ergebnis dabei raus, knappe 300kbp/s Download und ca.40kbp/s Upload. Nach mehreren Geräte neustart und mehreren anrufen bei der Tcom, und einer Störungsmeldung bekam ich eine SMS von der Tcom ich solle umgehend die Störungsstelle kontaktieren um einen vor Ort Termin mit einem Techniker zu machen, was ich auch sofort gemacht habe. Es wurde von dem Techniker alles Ausgetauscht, Splitter, Router, Telefondosen usw. der Techniker hatte am Knotenpunkt dann meine Leitung noch mal umgeklemmt, und direkt danach hatte ich auch wieder meine normale Speed, was aber nur kurz anhielt. Dies ging ca.2 Stunden gut bis ich absolut gar nicht mehr ins I-Net kam. Ein erneuter Anruf bei der T-Com ergab das am kommenden Montag wieder ein Techniker vorbeikomme und das Endgerät der Hauptleitung im Keller noch austauschen würde und wenn dies auch nicht das übliche Ergebnis bringe das die Haupt Telefon Leitung ausgetauscht werden müsse. Also evtel. Groß Baustelle. Aber darüber berichte ich nächste Woche.

Teil 2 des Vergnügens mit der Tcom:
Nachdem die Telekom an meinem Anschluss keine Fehler Festgestellt hatte, mir aber dennoch der Zugang zum Internet nicht möglich war, kam ein paar Tage Später erneut eine Telekom Technikerin Vorbei, und Untersuchte meine Leitung vor ort. Sie kam zu dem Ergebnis, das der Fehler nach erneutem Messen eindeutig am Knotenpunkt Liege, und das sie sich jetzt dort hinbegebe und meine Leitung für ca. 2 Stunden Abklemmen müsse, und die Leitung neu auflegen Würde, wobei sie noch etwas am Knotenpunkt austauschen müsse. In dieser Zeit machte ich den neuen Router Einsatzbereit den die Tcom innerhalb vom 24 Stunden Ausgetauscht hatte, da am Router auch ein Fehler vorlag der durch den Fehler im Knotenpunkt Auftrat.. Knappe 2 Stunden Später kam die Technikerin wieder vorbei und wir Prüften die Leitung erneut. Ergebnis: Alles Lief wieder zu meiner Zufriedenheit und sogar der Neue Router konnte die Leitung Synchronisieren . Die Geschwindigkeit von Down und Upload stimmt seit dem auch wieder und ist sogar stabiler als je zuvor. Hoffen wir mal das es auch so bleiben wird wovon ich noch nicht wirklich überzeugt bin.

Massive Geschwindigkeits Probleme

Bericht vom Januar 2008
Mitte Januar 2008 bekam ich Probleme mit meinem DSL Anschluss, wo ich bemerkte das es immer öfters vorkam das ich nur sehr langsam im Internet unterwegs war und hier und da auch mal gar nicht ins Internet kam. Nach mehreren Messungen meiner DSL Geschwindigkeit Bestätigte sich meine Befürchtung. Ich war an mehreren Tagen zu Unterschiedlichen Zeiten mit weniger als 400 kbp/s im Netz unterwegs und dies bei einer 2000er DSL Leitung. Am 14.01.2008 Rief ich bei der Service Zentrale der Deutschen Telekom an und meldete die Störung. Es war kaum zu fassen bei der Telekom Arbeiten auch Freundliche Damen und Herren im Service Bereich. Auf jeden Fall hat die Nette Dame meinen Anschluss geprüft und keinen Fehler festgestellt, was ja eigentlich voraus zu sehen war. Sie machte dann direkt einen „Line Reset“ also einen neustart meines Anschlusses, und meinte ich solle mal wieder eine Messung auf www.wieistmeineip.de Durchführen. Dies machte ich auch umgehend und siehe da ich hatte wieder volle Leistung auf meiner Leitung ganze 2080 kbp/s Downstreeam und 197 kbp/s Upstreeam. So gefiel mir dies gleich wieder. Die schnelle Surferei hielt aber nur bis zum 16.01.2008 an, ich hatte wieder nur 400 kbp/s. Also rief ich nach einigen Messungen wieder die Telekom an und meldete wieder den Fehler. Der Herr am anderen ende der Telefonleitung meinte nur das er gerade die Leitung am messen sei und das sie so wie es aussieht okay sei. Ich solle mal meine Einstellungen Überprüfen oder meinen Rechner neu installieren. Dann meinte er ich solle mich mal kurz auf meinen Router einloggen und in die Übersicht gehen. Ich sagte ihm kein Problem aber es dauere kurz da ich Blind bin und es etwas Länger dauere als normal. Ach so, nein dann Lassen sie das und lassen die Finger von ihrem Rechner das seihe dann nichts für mich, meinte er nur. Kopfschüttel. Ich dachte ich hätte mich verhört, der nette Telekom Mitarbeiter Legte dann ohne vorwarnung auf. Erst mal eine Tasse Kaffee trinken und wieder die Telekom anrufen. Dummerweise wusste ich den Namen des Mitarbeiters nicht mehr, hatte aber zum glück wieder eine Sehr nette Telekom Mitarbeiterin am Telefon. Ich schilderte kurz das verhalten ihres kolegen und sie meinte nur sie werde es an den Team Leiter weiterleiten. Was mein geschwindigkeits- Problem anging, machte sie wieder ein Line Reset, und machte eine Meldung an die Techniker die meine Leitung vor ort Überprüfen sollen. Als ich mit dem Telefonat fertig war machte ich wieder einen test auf www.wieistmeineip.de Und hatte auch wieder fast 1900 kbp/s. Am nächsten tag bekam ich eine SMS von der Telekom das sie innerhalb der nächsten 3 Stunden meine Leitung abschalten würden wegen Wartungs- Arbeiten. Dies dauerte aber keine 2 Stunden, da meldete sich Telefonisch ein Telekom Techniker der mir mitteilte das er meine Leitung umgeklemmt hätte und jetzt alles wieder normal laufen müsse.

Seit dem 17.01.2008 Mache ich regelmäßig die Messungen und bisher lagen alle zwischen 2050 und 2200 kbp/s Downstreeam. Wollen wir mal hoffen das es so bleiben wird.


Braucht die Telekom keine Neuen Kunden mehr?

Bericht vom März 2007
Die Telekom und ihre Machenschaften! Als wir ende 2006 in Püttlingen ein Haus gekauft hatten, war mir schon klar, das es Probleme mit der Telekom geben könne was einen DSL Anschluss angeht, das sich das ganze aber so schwierig gestallten würde damit hätte ich nie im Leben gerechnet. Wir haben im August 2006 Bei der Telekom angefragt wegen eines Telefonanschlusses incl. DSL und Flat Rates.Wir bekamen die Auskunft, das in der Straße ind der wir unser Haus kauften leider kein DSL möglich sei. Also habe ich bei Freenet angefragt, da ich von bekannten erfahren hatte das sie die gleiche Auskunft bei der Telekom bekommen hatten und Freenet dann doch in der Lage war zumindest eine 1000er DSL Leitung bereit zu stellen. Freenet hat dann bis Anfang Dezember mit der Telekom verhandelt das sie die Leitung freigeben würden was die Telekom aber verweigerte. Also haben wir Anfang Dezember 2006 einen Analogen Telefon Anschluss und ein T-Online Eco Tarif gebucht. Anfang Februar 2007 hatten wir nach etlichen Gesprächen mit der Telekom dann die Nase gestrichen voll, da wir u.a. von Anwohnern aus unserer Straße gehört hatten die ca.10 Häuser weiter wohnen das sie eine 2000er DSL Leitung der Telekom haben. Da ich ein großer Fan der Sendung Bonus des Saarländischen Rundfunks bin, und schon öfters berichte gesehen hatte, die mit den Verschiedensten Telefon Anbietern zu tun hatten, habe ich kurzerhand eine E-Mail an Bonus geschrieben. Da klingelte 2 Tage später plötzlich das Telefon und eine nette Dame namens Sabine Müller „Stellvertretende Chefredakteurin des SR“ stellte sich vor. Sie teilte mir mit das sie in den kommenden Tagen mit der Telekom Kontakt aufnehmen werde und mal in Erfahrung bringen wolle woran es genau Liege das wir kein DSL bekommen könnten. Sie meinte auch noch ich solle mich aber ca. 2 Wochen gedulden. Das Gespräch fand dienstags morgens statt. Mittwochs mittags einen tag später rief mich die Stellvertretende Chefredakteurin wieder an und hatte eine Nachricht für mich die ich zuerst nicht ganz glauben konnte. Sie teilte mir mit, das wir ab Freitag der selben Woche eine 2000er DSL Leitung freigeschaltet haben, ich müsse nur noch einen Tarif Buchen. Gesagt getan, ich rief sofort die Telekom Service Zentrale an und buchte ein DSL Flat und eine Analoge Telefon Flat dazu. Pünktlich Freitags mittags Waren auch mein Splitter und mein Modem vor ort wo die Telekom sich noch selbst beschissen hatte, da sie mir gleich 2 Modems des gleichen Typs geschickt hatten. Am Späten Freitag Nachmittag, Funktionierte dann auch mein DSL Anschluss reibungslos.

Was soll man dazu noch sagen, die Telekom scheint es irgendwie nicht nötig zu haben auf neue Kunden einzugehen. Da muss man erst die Medien einschalten damit die Telekom in die Gänge kommt.



Zum Seitenanfang
Letzte Aktualisierung der Webseiten: 22.09.2013 - 09:12 
   © 2007 - 2017 by E.Diehl Version 3.0